Tiefbrunnenpumpe kaufen – Was sollte beachtet werden?

Es handelt sich bei der Tiefbrunnenpumpe um eine Pumpe, welche eingesetzt wird, um Wasser aus großen Tiefen an die Oberfläche zu befördern. Die Pumpen sind dabei schlank aufgebaut und mit mehreren Pumprändern zum Pumpen von Flüssigkeiten umgeben. In der Regel werden diese in tiefen Brunnen oder Löchern eingesetzt. Wichtig dabei ist, dass die Pumpen stets von Wasser umgeben sind, da diese ansonsten kein Wasser befördern können.

tiefbrunnenpumpe test

Außerdem fördern die Pumpen in der Regel keinen Schmutz, Sand oder gröbere Gegenstände mit an die Oberfläche. Jede Tiefbrunnenpumpe lässt sich grundsätzlich in drei Grundbestandteile zerlegen: Die Pumpenhydraulik, den Motor sowie das Anschlusskabel. Der Motor wird zur Erzeugung der Rotation der Pumpenwelle benötigt.

Das Anschlusskabel ist somit direkt mit dem Motor verbunden und erlaubt einen wasserfesten Betrieb. Durch eine Kupplung ist der Motor mit der Hydraulik verbunden, welche von diesem angetrieben wird. Die Rotation der Pumpenwelle sorgt somit dafür, dass das Wasser durch Zentrifugalkräfte Stück für Stück einen Schlauch hochgepumpt werden kann, bis dieses die Oberfläche erreicht.

Tiefbrunnenpumpe Test – Welche Modelle gibt es?

Die Funktionsweise der verschiedenen Pumpen ist in der Regel immer identisch. Ein Unterschied liegt jedoch zwischen den Größen und Leistungsdaten der Pumpen vor. So wird unter anderem zwischen einer 3″-Pumpe und einer 4″-Pumpe entschieden, wobei die 4″-Pumpe etwas größer als die 3″-Pumpe ist. Dadurch kann mit dieser auch mehr Wasser befördert werden, allerdings passt diese durch ihren größeren Durchmesser auch nicht in engere oder kleinere Löcher oder Brunnen.

Darüber hinaus wird bei den verschiedenen Arten von Tiefbrunnenpumpen zwischen mehrstufigen und einstufigen Pumpen, Schraubenpumpen ohne Diffusoren und Stufenräder sowie Tiefbrunnenpumpen, welche mit einer Membran aus Gummi ausgestattet sind. Einige Pumpen arbeiten zudem mit einem besonders effektiven Turbinensystem. Weitere Informationen finden sie im aktuellen Tiefbrunnenpumpe Test auf werkzeug-ratgeber.com.

Welche Verwendungszwecke ergeben sich durch Tauchpumpen?

Hauptsächlich werden Tiefbrunnenpumpen im Gartenbau, der Landwirtschaft sowie der Industrie genutzt. Eine private Verwendung kann in erster Linie im Gartenbau festgestellt werden. Die Pumpen befördern das Wasser, welcher zur Bewässerung von Pflanzen, Blumen oder dem Rasen verwendet werden kann. Das Wasser ist dabei deutlich günstiger als herkömmliches Leitungswasser. Außerdem kann eine solche Pumpe privat sogar zur Hauptwasserversorgung verwendet werden, wobei dafür ein komplexes Wasseraufbereitungssystem benötigt wird.

In der Landwirtschaft werden die Pumpen ebenfalls aufgrund ihres Kostenfaktors verwendet. Meist ist allerdings auch die Fördermenge an Wasser deutlich größer als bei einem normalen Leitungswassersystem. Ebenso ist dies der Fall in der Industrie. Wasser, welches zum Beispiel zum Kühlen stark erhitzter Geräte verwendet wird, ist meist von Tiefbrunnenpumpen befördert worden.

Vor- und Nachteile

tauchpumpe beispielDer größte Vorteil einer Tiefbrunnenpumpe liegt darin, dass nach der Installation der Pumpe in der Regel keine laufenden Kosten bestehen, da das Wasser anschließend umsonst verwendet werden kann. Das liegt meist daran, da die Pumpen auf einem Privatgrundstück angebracht werden. Dadurch rentiert sich eine solche Pumpe schon nach kurzer Zeit, da keine Kosten mehr zur Verwendung von Wasser anfallen.

Lediglich die Wartungskosten, welche alle paar Jahre anstehen, müssen getragen werden. Gerade deswegen lohnt sich eine Tiefbrunnenpumpe, wenn stets auf große Mengen an Wasser zurückgegriffen werden muss. Darüber hinaus sind die Pumpen nachhaltiger als herkömmliches Leitungswasser zu verwenden, da das Wasser direkt aus dem Grund unter dem Privatgrundstück stammt.

Dadurch fallen weniger Kosten für den Transport des Wassers an – ganz egal, ob dieses per Wasserleitung oder manuell befördert wird. Zudem lassen sich die Pumpen ideal einsetzen, um mit Wasser geflutete Räume oder Gebäude schnell leer zu pumpen. Gerade in Gefahrensituationen ergibt sich dadurch ein Vorteil.

Tiefbrunnenpumpe kaufen – Was sollte beachtet werden?

Vor dem Kauf einer Tiefbrunnenpumpe stellt die Leistung eines der wichtigsten Merkmale dar. Je nachdem, wie viel Wasser in welchem Zeitraum mit dieser befördert werden soll, wird eine unterschiedliche Leistung benötigt. Für kleinere Mengen an Wasser können schon Pumpen mit einer Leistung von 500 Watt verwendet werden, wobei Pumpen mit 1000 bis 1500 Watt und mehr für größere Mengen an Wasser benötigt werden.

Die Fördermengen der Pumpe sollte auch immer etwas höher ausfallen, als eigentlich benötigt wird. Dadurch muss die Pumpe nicht durchgehend unter maximaler Leistung betrieben werden. Auch die korrekte Förderhöhe sollte beachtet werden, welche bei einem Druck von 1 bar circa 10 m entspricht. Zu guter Letzt sind einige Zusatzfunktionen wie ein Trockenlaufschutz als hilfreich anzusehen.

Hypnose-Therapie gegen Rauchen – Wie man mit der Gewohnheit bricht

Wenn man sich das Rauchen abgewöhnen will, ist das Wichtigste, seine Gewohnheiten und Routinen anzupassen – Zigaretten in einem anderen Licht zu sehen. Es ist nicht immer einfach, mit einer langjährigen Angewohnheit zu brechen. Es gibt psychologische und physische Veränderungen, die eine Person durchmacht, wenn sie es denn schafft, sich das Rauchen abzugewöhnen. Folgendes passiert, nachdem jemand erfolgreich mit dem Rauchen aufgehört hat.

Was passiert nach …

  • 20 Minuten: Blutdruck und Herzfrequenz normalisieren sich wieder.
  • 12 Stunden: Der Kohlenmonoxid-Gehalt im Blut normalisiert sich.
  • 24 Stunden: Der Körper beginnt die Schleimablagerungen in den Lungen zu beseitigen.
  • 72 Stunden: Die Atmung wird einfacher und das allgemeine Energieniveau steigt.
  • 1 Monat: Das Aussehen der Haut verbessert sich.
  • 3 bis 9 Monaten: Die Lungenfunktion kann sich um bis zu 10 Prozent verbessern.
  • 1 Jahr: Das Risiko, an einem Herzinfarkt zu erkranken, sinkt auf etwa die Hälfte.
  • 10 Jahren: Das Risiko, an Lungenkrebs zu erkranken, sinkt auf etwa die Hälfte.
  • 15 Jahren: Das Risiko, an einem Herzinfarkt zu leiden, sinkt auf das eines Nichtrauchers.

Anders Denken lernen

Hypnotherapie wird zunehmend zu einer der beliebtesten Formen der Behandlung gegen das Rauchen. Hypnotherapie verändert die Art und Weise, wie eine Person denkt. Ein Hypnose-Therapeut unterstützt und leitet die suggestiven Übungen. Dennoch ist der erste Schritt, wenn man Hypnose zum Abgewöhnen nutzen will, sicherzustellen, dass auch man tatsächlich dazu bereit ist. Hypnotherapie gegen Rauchen hat sich als am effektivsten erwiesen, wenn der eigene Wille zum Aufhören vorhanden ist.

Wie funktioniert es?

Hypnotherapie funktioniert, indem das Individuum in einen tiefen, entspannten Zustand geführt wird. Währenddessen ist der Geist offener für Suggestionen. An dieser Stelle macht der Hypnose-Therapeut Vorschläge, die dazu beitragen, Denkmuster und Verhaltensweisen zu ändern, die mit dem Rauchen verbunden sind. Die Suggestionen werden individuell angepasst.

Sie entsprechen z. B Vorgaben wie: „Ich will keine Zigarette“ und „der Geruch von Zigarettenrauch ist widerlich“. Ebenso kann schon beim Wunsch, eine Zigarette zu rauchen, ein unangenehmer Geschmack im Mund suggeriert werden. Es ist üblich, mit Selbsthypnose-Techniken zu Hause fortzufahren, nachdem die Sitzungen vorüber sind.

Was sind die Ergebnisse?

Viele finden Hypnotherapie ausreichend, um den Wunsch nach dem Glimmstängel zu besiegen, während andere es bevorzugen, die Behandlung mit NET (Nikotinersatztherapie) oder Medikamenten zu kombinieren. Man sollte immer alle Optionen erkunden, um eine geeignete und wirksame Behandlung zu finden. Es ist empfehlenswert, mit anderen zu sprechen – Freunden oder Familienmitgliedern, die schon erfolgreich waren.

Das Konsultieren eines Arztes und dem Hypnose-Therapeuten hilft dabei zu erfahren, wie man am besten vorgeht. Hypnotherapie gegen Rauchen ist keine Sofortlösung. Während für manche schon eine einzige Sitzung ausreicht, um mit dem Rauchen aufzuhören, profitieren andere von mehreren Folgesitzungen. Das Ziel der Hypnose gegen Rauchen ist es, Menschen zu befähigen, die Kontrolle über ihre Sucht zu übernehmen und schlussendlich das Wohlbefinden zu verbessern.

Cryptocoin Broker Binance – Erfahrungen und Wissenswertes

Die Investition in Kryptowährungen hat sich von einem einfachen Trend in der Finanzwelt zu einem interessanten Investment für alle Interessierten entwickelt. Schon die Entwicklung rund um den Bitcoin zeigt, wie sehr die verschiedenen Währungen zu einer interessanten Möglichkeit für Spekulationen werden. Inzwischen gibt es eine Vielzahl verschiedener Kryptowährungen, die mit unterschiedlichen Kursen und verschiedener Herkunft gehandelt werden.

Was ist Binance und was wird hier angeboten?

Bei Binance handelt es sich um einen Broker für Kryptowährungen, der seinen Sitz im asiatischen Shanghai hat. Das sollte Interessierte aber nicht abschrecken – die meisten Dienste sind inzwischen aus steuerlichen oder rechtlichen Gründen in asiatischen Ländern vertreten. Dabei richtet sich der Dienst an eine internationale Kundschaft. Neben der englischen Sprache wird hier vor allem russisch gesprochen.

Allerdings gibt es einen kleinen Kundenservice, der sich auch mit der deutschen Sprache beschäftigt und daher entsprechende Hilfestellungen und Support zur Verfügung stellt. Beim Anbieter werden momentan alle wichtigen Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum oder Litecoin gehandelt. Mit seiner übersichtlichen Plattform und der einfachen Bedienung sollte es auch Einsteigern in dem Bereich möglich sein, das eine oder andere Investment in diesem interessanten Bereich zu tätigen.

Allerdings sollte man sich bereits vorher umfangreich über das Thema informiert haben. Der Broker stellt zwar grundlegende Informationen zu den verschiedenen Coins und Währungen zur Verfügung – als allzu umfangreich können diese allerdings nicht angesehen werden. Daher ist es wichtig, dass man sich vor seinem Investment selbst umfangreich über die verschiedenen Währungen informiert.

Geringe Gebühren und eine große Auswahl

Die Suche nach einem guten Broker ist entscheidend, wenn man sich für die verschiedenen Projekte und Investitionen in diesem noch recht neuen Bereich entscheidet. Diese erleichtern nicht nur den Handel mit der Währung: Sie stellen in der Regel auch die Wallets zur Verfügung, die für die Sicherung der virtuellen Währungen so wichtig sind.

Darüber hinaus unterscheiden sich die Broker nicht nur in dem Angebot, das sie ihren Kunden zur Verfügung stellen. Auch die Gebühren für den Handel spielen natürlich eine wichtige Rolle. Im Fall von Binance werden 0,1 Prozent des Wertes der Transaktionen als Gebühr berechnet. Im internationalen Vergleich ist das sehr gering und das bedeutet natürlich, dass man hier mit recht geringen Kosten in die verschiedenen Währungen investieren kann.

Alles in allem bietet Binance eine gute Übersicht und ein reichhaltiges Portfolio an verschiedenen Währungen. Die Konditionen sind fair und einfach gestaltet. Allerdings sind nur wenige Informationen vorhanden – hier muss man selbst tätig werden, damit man über das beste Wissen in diesem sensiblen Bereich der Finanzen verfügt.

Relaxsessel im Test – Worauf man beim Kauf achten sollte

Wenn man viel Stress während des Tages bei der Arbeit hat, ist dann ein Relaxsessel ein perfekter Platz, an dem man dann einfach mal ausspannen und die Füße hochlegen kann. Bei einer solchen Sesselausführung hat man auch die Möglichkeit, neben dem Sitzen auch durch das Verstellen der Rückenlehne hier auch liegen zu können. Dadurch entsteht dann aus einem normalen Fernsehsessel ein gemütlicher Sessel zum Schlafen.

Auch gibt es hier Ausführungen, bei denen eine Fußstütze integriert und ausgeklappt werden kann. So ist es möglich, die Beine hochzulegen. Auch ist bei einigen Modell ein separater Hocker mit Stauraum mit dabei, die dann so aufgestellt werden können, damit es für die entsprechende Körpergröße am bequemsten ist.

Premium-Ausführungen, die noch zusätzlich mit einer Fernbedienung, einem Platz für Getränke oder Zeitschriften ausgestattet sind erfreuen sich ebenso stets wachsender Beliebtheit. Auch Modelle mit seitlichen Taschen, die mit der gleichen Oberfläche, wie die Armlehnen bezogen sind, kann man hier erwerben. Weiterführende Informationen bietet ein ausführlicher Relaxsessel Test für Interessenten.

relaxsessel test

Relaxsessel Test und Kaufberatung

Damit man optisch im Wohnzimmer oder im Arbeitszimmer keinen Stilbruch begeht, sollte man darauf achten dass dieser neue Relexsessel zu den anderen Möbel entsprechend passt. Die Sesselausführungen in diesem Bereich sind in der Regel in der klassischen Ausführung etwas wuchtiger aufgebaut. Dadurch wird auch ein dafür erforderlicher Platz benötigt.

Wenn er als Schlafsessel verwendet werden soll, muss man die Lehne nach hinten verstellen. Deshalb sollte der Sessel nicht direkt an der Wand platziert werden, weil es sonst dort anschlägt oder vom Platz her nicht passt. Die modernen Sessel-Ausführungen sind schlanker und passen optisch dann auch besser zu einer aktuellen Wohnungseinrichtung.

Verarbeitung

Damit ein solcher Sessel auch über einen längeren Zeitraum entsprechende Freude bereitet, ist es wichtig, auf eine hochwertige Verarbeitung zu achten. Dazu gehören zum Beispiel, dass der Sessel aus stabilen Materialien zusammengebaut ist, die Schrauben sicher halten oder die Bohrlöcher exakt ausgearbeitet sind.

Der hier zum Kippen erforderliche Mechanismus sollte aus Metall bestehen, da hier gerade in diesem Bereich tagtäglich eine hohe Belastung auftreten kann. Deshalb sollte man auch auf die von Hersteller angegebene maximale Belastbarkeit achten. Wenn ein Kauf über das Internet stattfindet, sollte man vorher auch die Kundenbewertungen ausführlich durchlesen, damit man hier keinen Fehlgriff durchführt.

Bezugsmaterial

fernsehsessel testHier hat man größtenteils die Wahl zwischen echtem Leder und Kunstleder. Auch gibt es Ausführungen in Form von Stoff- und Velourbezügen. Kunstleder hat den Vorteil, sehr leicht in der Pflege zu sein. Hier kann man eine Reinigung sehr einfach durchführen und einfach feucht abwischen. Ebenso ist es preislich wesentlich günstiger als echtes Leder.

Bei echtem Leder ist eine entsprechende Pflege erforderlich. Wenn auf echtes Leder Wassertropfen drauf kommen, die nicht weggewischt werden, besteht die Gefahr, dass es zu dauerhaften Flecken kommen kann. Ebenfalls kann echtes Leder zusätzlich spröde werden und nach einiger Zeit können Brüche im Leder entstehen, wenn es nicht richtig gepflegt wird.

Wenn Leder jedoch richtig gepflegt wird, ist die Haltedauer wesentlich länger als Kunstleder. Kunstleder ist auch nicht so robust wie echtes Leder. Deshalb besteht dann bei einem Reflexsessel mit Kunstleder auch die Gefahr, dass bei einer häufigen Benutzung die Sitzfläche dünner wird und eventuell Falten werfen kann.

Wenn Relexsessel aus Stoff- und Velourbezügen bestehen, sind diese Mikrofaserstoffe hier strapazierfähig und zusätzlich schutzabweisend. Dabei bestehen die dort verwendeten Strukturstoffe in der Regel aus vertikal miteinander verbundenen und kräftigen Fasersträngen. Ebenso sind solche Strukturstoffe auch scheuerfest und zusätzlich weich.

Fußstützen

Hier wird zwischen einer integrierten Fußstütze sowie einer separaten Fußablage unterschieden. Bei einer integrierten Fußstütze ist entweder ein automatisches Hochklappen, wenn der Sitz in die Liegeposition geht, vorhanden oder es ist eine getrennte Einstellungsmöglichkeit angebracht. Was die Länge der Fußstütze anbelangt, so kann man diese in der Regel nicht verändern.

Wenn dann die Füße über die Fußstütze hinaus ragen, besteht die Gefahr, dass die Ablagekante die Durchblutung der Beine beeinträchtigen. Hier wäre dann die Wahl eines Hockers die bessere Alternative. Ein solcher Hocker kann frei der Position des Sessels aufgestellt werden. Wie bereits erwähnt, wenn man vor hat, den Relexsessel online zu bestellen, sollte man, weil ja kein Probesitzen der Polstermöbel möglich ist, sich ausführlich die Kundenbewertungen durchlesen.

Herbstzeit ist Lesezeit – Die „Must-haves“ für die Herbstsaison

Der Herbst hält seit einigen Wochen Einzug im Lande. Die Tage werden kürzer, die Nächte länger und oftmals will man die Wohnung abends nicht mehr verlassen, da es nun wieder kälter wird. Oftmals ist es schwer, eine Beschäftigung in den eigenen vier Wänden zu finden.

Was Abhilfe schaffen könnte, wäre der Griff zum Buch. Sind wir mal ehrlich: Gibt es etwas entspannenderes als bei einer heißen Tasse Tee vor dem eingeheizten Kamin zu sitzen und im Schatten der Flammen ein spannendes Buch zu lesen? Lesestoff bieten uns die Autoren für die Herbstzeit auf alle Fälle genug.

Die „Must-haves“ für die Herbstsaison

Ein mit Spannung erwartetes Buch ist „Außer sich“ von Sasha Marianna Salzmann. Die Autorin konnte mit ihrem Romandebüt auf ganzer Linie überzeugen und landete damit sofort auf der Shortlist für den deutschen Buchpreis. In ihrem Roman versucht sie sich mit dem Begriff „Identität“ auseinanderzusetzen und erzählt die Geschichte einer jüdischen Familie, die von Russland nach Deutschland auswandern möchte. Für ausreichend Spannung ist hier gesorgt.

Auch die Belgierin Lize Spit wurde mit ihrem Debütroman über Nacht zum Star. In ihrem Schriftstück „Und es schmilzt“ lässt sie eine junge Frau in ihr flämisches Heimatdorf zurückkehren, obwohl die Frau einst nach schrecklichen Erlebnissen das Dorf verließ. Trotz grenzenloser Zuspitzung schafft es Lize Spit den Leser in einen Bann zu ziehen, der einen nicht loslässt.

Robert Menasse, ein bereits bekannter Autor und Schriftsteller, weist in seinem Roman „Die Hauptstadt“ auf ein aktuelles Thema hin. Den Mittelpunkt stellt die Europäische Union dar. In seinem für den Buchpreis nominierten Roman bringt uns Menasse fiktional, aber mit einem Funken Wahrheit die Machenschaften rund um Brüssel – der Hauptstadt der EU – näher. Immer wieder gelingt es ihm, mit kleinen Nadelstichen zu provozieren. Das aufsehenerregende Buch hält was es verspricht und kann zu den besten Titeln des Autors gezählt werden.

Auf gar keinen Fall sollte „Sieben Nächte“ von Simon Strauss in Ihrer Buchsammlung fehlen. Auch er schaffte es mit seinem ersten Roman auf die Toplist. Der Protagonist bekommt den Auftrag, den sieben Todsünden zu begegnen. Sieben mal um sieben Uhr soll er eine Aufgabe lösen, um seinen triesten Leben zu entkommen und ein intensiveres Leben zu führen. Mit dramatischen Wendungen schafft es Strauss immer wieder seine Leser zu verblüffen.

 

Einige Lebensmittel verhindern den Erfolg einer Diät

Auf das eigene Körpergewicht hat die Wahl der Lebensmittel einen großen Einfluss. Der Einfluss kann dabei negativ oder auch positiv sein. Die Gewichtszunahme kann daher bei dem Verzehr von gewissen Lebensmitteln rasch begünstigt werden. Aus diesem Grund gibt es einige Lebensmittel, welche besser bei einer Diät vermieden werden sollten. Damit der Abnahmeerfolg nicht negativ beeinflusst wird, sollten von dem täglichen Speiseplan gewisse Lebensmittel gestrichen werden.

Was sollte nicht gegessen werden?

Auf Weißbrot sollte besser verzichtet werden, denn im Vergleich zu der Vollkornvariante gibt es weniger Ballaststoffe und im Verdauungstrakt wird die Stärke dann schneller gespalten. Der Zucker geht bei Weißbrot dann sofort in das Blut über. Zwar gibt es schnell Energie, doch dafür auch den schwankenden Blutzuckerspiegel und das rasch widerkehrende Hungergefühl. Versteckte Extrakalorien gibt es auch noch durch den zugesetzten Zucker.

Alle haben somit Heißhungerattacken und Weißbrot ist daher ein Dickmacher. Die gekochten Kartoffeln liefern komplexe Kohlenhydrate, hochwertiges Eiweiß und auch wenig Kalorien. Werden Kartoffeln jedoch mit Fett zubereitet, dann verschwindet die gesundheitsfördernde Wirkung. Chips und Pommes liefern viele Kalorien und Liebhaber der frittierten Produkte haben oft die höhere Affinität zu Übergewicht. Viele Menschen nehmen an, dass die Fruchtsaftgetränke für Energie, Mineralstoffe und Vitamine sorgen.

Die Getränke aus dem Supermarkt allerdings sind mit Zucker vollgepackt und dieser Zuckergehalt kann mit einer Limonade gleichgesetzt werden. Nachdem Kauen überflüssig ist, gibt es keine lange Sättigung und der schnelle Hunger wird begünstigt. Bei einer Diät sollte das Obst besser im Ganzen verzehrt werden.

Auf was sollte bei der Diät noch verzichtet werden?

Süße Riegel sind zwar klein, doch der Kaloriengehalt ist nicht zu unterschätzen. Die Riegel haben kaum wertvolle Nährstoffe, doch es werden einige Kalorien aufgenommen. Nicht selten hat so ein Riegel sogar bis zu 300 Kilokalorien. . Außerdem enthalten sind raffiniertes Mehl, Fett und zugesetzter Zucker. Wer bei einer Diät wirklich zu Zwischenmahlzeiten greifen möchte, nutzt besser Rohkost, fettarmen Joghurt und etwas Obst.

Naschereien wie Kuchen oder Kekse sind für Menschen in der Diät tabu. Es gibt schließlich künstliche Transfettsäuren, raffiniertes Mehl und zugesetzten Zucker. Keine der Inhaltsstoffe sorgen für die lang anhaltende Sättigung und nach kurzer Zeit kommt es zu einem großen Hungergefühl. Eiscreme aus dem Supermarkt ist während einer Diät ebenfalls nicht geeignet, denn es ist eine richtige Zuckerbombe. Natürlich schmeckt Eis großartig und die Konsistenz ist cremig, doch die Kalorienbilanz ist nicht traumhaft.

Als Alternative sollten besser eiweißreiche und fettarme Magerquark-Eissorten getestet werden. Eine Pizza aus dem Supermarkt bietet das stark verarbeitete Fleisch, Zucker und raffiniertes Mehl. Nur wenn eine Pizza selbst gemacht wird, sind auch die genutzten Zutaten bekannt. Wer bei der Diät nicht auf Kaffee verzichten möchte, trinkt diesen am besten mit etwas Milch oder schwarz.

Die Kaffee-Spezialitäten aus dem Supermarkt haben den Kaloriengehalt ganzer Mahlzeiten und sind damit Kalorienbomben. Auch au f zuckrige Getränke sollte verzichtet werden und so beispielsweise Cola oder Limonade. Besser sind ungesüßte Früchte- und Kräutertees.

Aktien kaufen für Anfänger – Ein kleiner Leitfaden

Aktien sind Wertpapiere, welche einen Anteil an einem Unternehmen nachweisen. Ja, Anteile an einem Unternehmen. Stückelt ein Unternehmen seine Besitzansprüche in 100 Aktien und Privatperson A erwirbt eine Aktie, so gehört Person A 1% am Unternehmen. Dabei ist die genannte Person A nicht für das Unternehmen tätig. Seine Einbringung am Unternehmen beschränkt sich auf das eingebrachte Kapital. Ein Verständnisbeispiel: Lassen Sie ihr Auto über eine Bank finanzieren, so gehört der Bank das Auto obwohl Sie es fahren.

Wieso Verkauft ein Unternehmen seine Anteile?

Dies dient der Aufnahme von Fremdkapital. Mit diesem Kapital können Unternehmen Investitionen tätigen und besitzen eine finanzielle Absicherung. Zudem verbinden sie Aktionäre mit dem Unternehmen, welche in Zukunft eher zu den Produkten greifen an welchen Sie Anteile besitzen. Das Prinzip der Aktien wurde entwickelt, damit sich auch Privatpersonen mit kleinen Beträgen an Unternehmen beteiligen können.

Wie kann ich Aktien kaufen?

Um Aktien in der heutigen Zeit kaufen zu können, benötigt man ein sogenanntes Depot. Ein Depot ist nichts anderes wie ein Konto auf dem die Aktienbestände eingesehen werden können. Zudem dient es als Verwahrstelle. Diese kann man bei jeder bekannten Bank in Deutschland eröffnen. Hierbei lohnt sich meist der Blick über die Hausbank hinaus. Onlinebanken bieten zum einen ein kostenloses Depot an, zum anderen sind auch die Ordergebühren (Kosten für jeden Kauf eines Wertpapieres) deutlich geringer als bei einer Hausbank.

Wo kann ich Aktien kaufen?

Aktien lassen sich sowohl über Börsen, als auch Außerbörslich erwerben. Die gängigste Art des Aktienkaufs ist aber die Ausführung über eine Börse. In Deutschland gibt es diverse Börsenplätze. Die größten befindet sich in Stuttgart und Frankfurt. Neben den klassischen Börsenplätzen gibt es seit einigen Jahren auch Onlinebörsen. Die Xetra ist hier der größte Anbieter in Deutschland.

Der Vorteil für die Kunden ist eine schnelle Ausführung und in der Regel günstigerer Konditionen. Eine Aktie kann auch über eine ausländische Börse durchgeführt werden. Dies kostet meist ein wenig mehr, dafür investiert man bei ausländischen Aktien in die Währung des Unternehmens (z.B.: McDonalds – USA – US-Dollar).

Auf was muss ich beim Kauf achten?

Bezugnehmend auf den Punkt “Wo kann ich Aktien kaufen“, sollte man bei seinem Depotanbieter die Kosten einer Transaktion erfragen. Des Weiteren ist es nun wichtig, genau darauf zu achten, was und wie viel man kauft. Gehen Sie auf Nummer sicher ob Sie die richtige Aktie ausgewählt haben. Dies kann man sehr gut über die sogenannte WKN – Wertpapierkennnummer feststellen. Zudem ist die Stückzahl wichtig – Beispiel: Sie möchten Aktien für 1000€ der Firma Y kaufen.

Nun erwerben Sie nicht Aktien für 1000€, sondern kaufen Stückzahlen im Wert von 1000€. Kostet also eine Aktie 100€, kaufen Sie 10 Aktien. Vergessen Sie hierbei nicht den Kostenaufschlag. Abschließend sollten Sie ein Limit für den Preis pro Aktie einstellen. Da sich der Wert einer Aktie innerhalb von Sekunden stark verändern kann, können Sie unter dem Punkt “Limit“ eine Preishöchstgrenze einstellen. Der Kauf findet nun nur statt, wenn der aktuelle Kurs unter dem Limit ist.

Den Traum vom eigenen Haus endlich erfüllen

Nicht wenige Menschen träumen von einem eigenen Reihenhaus oder einer eigenen Doppelhaushälfte. In wirtschaftlich guten Zeiten, wo die Zinsen aufgrund der weltweiten Finanz- und Schuldenkrise des Jahres 2009 immer noch außerordentlich gering sind, werden zunehmend Bauvorhaben realisiert. Dies liegt einerseits an der generellen Eignung von Immobilien als Investitionsobjekt, wo die Nachfrage das Angebot bei weitem übersteigt.

Zudem liegt es auch an der günstigen Finanzierbarkeit von eigenen Reihenhäusern. Dennoch sind einige Dinge zu beachten, damit die Finanzierung nicht die eigene wirtschaftliche Existenz bedroht und die Entscheidung nicht bereut wird. Wir verraten in diesem Beitrag, was hierunter fällt.

Die ersten Schritte bei der Planung des Eigenheims

Wer mit dem Gedanken spielt, sich ein Eigenheim zuzulegen, sollte dieses Vorhaben sehr sorgfältig und präzise planen. Der Grund liegt einerseits in den langjährigen finanziellen Verpflichtungen, die hiermit in der Regel verbunden sind, aber auch der Tragweite einer solchen Entscheidung. Als erstes sollte der Ort festgelegt werden. Gerade in Großstädten, aber auch den Vororten hiervon, besteht eine hohe Nachfrage nach Immobilien mit nicht ausreichendem Angebot.

In ländlichen Gegenden dagegen besteht eine geringere Nachfrage. Gleichzeitig sollten auch die Rahmenbedingungen überprüft werden. Ist eine wohnortnahe Versorgung mit Ärzten, Schulen und Kindergärten sowie Einkaufsmöglichkeiten gewährleistet, lässt sich die eigene Arbeitsstätte hiervon mit Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln bequem erreichen und stimmt das soziale Umfeld sind dabei nur einige Fragen, mit denen Sie sich auseinandersetzen müssen.

Fazit

Als nächstes sollte die Finanzierung überlegt werden. Dies kann geschehen, wenn bereits ein konkretes Objekt gefunden ist, also auch, wenn noch kein konkretes Objekt in Aussicht ist. Da die wenigsten Menschen das Vermögen besitzen, ein eigenes Reihenhaus ohne Darlehen zu finanzieren, sollten die Bedingungen hiervon sorgfältig analysiert werden. Es lassen sich generell zwei Arten von Darlehensverträgen unterscheiden, Verträge mit Zinsbindung und mit variablem Zins.

Bei ersterer Finanzierungsart sind die Kosten besser kalkulierbar, da der Zins konstant bleibt, während bei zweiterer Art der Zins der jeweiligen Entwicklung angepasst wird. In Zeiten, wo mit steigenden Zinsen zu rechnen ist, sollte deshalb der konstante Zins gewählt werden, während in Zeiten, wo mit sinkenden Zinssätzen gerechnet werden kann, ein variabler Zins von Vorteil ist. Auch sollte überlegt werden, ob das Haus finanzierbar ist, ob also die Ersparnisse und der eigene Lohn ausreichend sind, die finanziellen Folgen zu bewältigen. Wenn alle Fragen positiv beantwortet sind, kann der Hauskauf angegangen werden.