Nov 08

Einige Lebensmittel verhindern den Erfolg einer Diät

Auf das eigene Körpergewicht hat die Wahl der Lebensmittel einen großen Einfluss. Der Einfluss kann dabei negativ oder auch positiv sein. Die Gewichtszunahme kann daher bei dem Verzehr von gewissen Lebensmitteln rasch begünstigt werden. Aus diesem Grund gibt es einige Lebensmittel, welche besser bei einer Diät vermieden werden sollten. Damit der Abnahmeerfolg nicht negativ beeinflusst wird, sollten von dem täglichen Speiseplan gewisse Lebensmittel gestrichen werden.

Was sollte nicht gegessen werden?

Auf Weißbrot sollte besser verzichtet werden, denn im Vergleich zu der Vollkornvariante gibt es weniger Ballaststoffe und im Verdauungstrakt wird die Stärke dann schneller gespalten. Der Zucker geht bei Weißbrot dann sofort in das Blut über. Zwar gibt es schnell Energie, doch dafür auch den schwankenden Blutzuckerspiegel und das rasch widerkehrende Hungergefühl. Versteckte Extrakalorien gibt es auch noch durch den zugesetzten Zucker.

Alle haben somit Heißhungerattacken und Weißbrot ist daher ein Dickmacher. Die gekochten Kartoffeln liefern komplexe Kohlenhydrate, hochwertiges Eiweiß und auch wenig Kalorien. Werden Kartoffeln jedoch mit Fett zubereitet, dann verschwindet die gesundheitsfördernde Wirkung. Chips und Pommes liefern viele Kalorien und Liebhaber der frittierten Produkte haben oft die höhere Affinität zu Übergewicht. Viele Menschen nehmen an, dass die Fruchtsaftgetränke für Energie, Mineralstoffe und Vitamine sorgen.

Die Getränke aus dem Supermarkt allerdings sind mit Zucker vollgepackt und dieser Zuckergehalt kann mit einer Limonade gleichgesetzt werden. Nachdem Kauen überflüssig ist, gibt es keine lange Sättigung und der schnelle Hunger wird begünstigt. Bei einer Diät sollte das Obst besser im Ganzen verzehrt werden.

Auf was sollte bei der Diät noch verzichtet werden?

Süße Riegel sind zwar klein, doch der Kaloriengehalt ist nicht zu unterschätzen. Die Riegel haben kaum wertvolle Nährstoffe, doch es werden einige Kalorien aufgenommen. Nicht selten hat so ein Riegel sogar bis zu 300 Kilokalorien. . Außerdem enthalten sind raffiniertes Mehl, Fett und zugesetzter Zucker. Wer bei einer Diät wirklich zu Zwischenmahlzeiten greifen möchte, nutzt besser Rohkost, fettarmen Joghurt und etwas Obst.

Naschereien wie Kuchen oder Kekse sind für Menschen in der Diät tabu. Es gibt schließlich künstliche Transfettsäuren, raffiniertes Mehl und zugesetzten Zucker. Keine der Inhaltsstoffe sorgen für die lang anhaltende Sättigung und nach kurzer Zeit kommt es zu einem großen Hungergefühl. Eiscreme aus dem Supermarkt ist während einer Diät ebenfalls nicht geeignet, denn es ist eine richtige Zuckerbombe. Natürlich schmeckt Eis großartig und die Konsistenz ist cremig, doch die Kalorienbilanz ist nicht traumhaft.

Als Alternative sollten besser eiweißreiche und fettarme Magerquark-Eissorten getestet werden. Eine Pizza aus dem Supermarkt bietet das stark verarbeitete Fleisch, Zucker und raffiniertes Mehl. Nur wenn eine Pizza selbst gemacht wird, sind auch die genutzten Zutaten bekannt. Wer bei der Diät nicht auf Kaffee verzichten möchte, trinkt diesen am besten mit etwas Milch oder schwarz.

Die Kaffee-Spezialitäten aus dem Supermarkt haben den Kaloriengehalt ganzer Mahlzeiten und sind damit Kalorienbomben. Auch au f zuckrige Getränke sollte verzichtet werden und so beispielsweise Cola oder Limonade. Besser sind ungesüßte Früchte- und Kräutertees.