Tiefbrunnenpumpe kaufen – Was sollte beachtet werden?

Es handelt sich bei der Tiefbrunnenpumpe um eine Pumpe, welche eingesetzt wird, um Wasser aus großen Tiefen an die Oberfläche zu befördern. Die Pumpen sind dabei schlank aufgebaut und mit mehreren Pumprändern zum Pumpen von Flüssigkeiten umgeben. In der Regel werden diese in tiefen Brunnen oder Löchern eingesetzt. Wichtig dabei ist, dass die Pumpen stets von Wasser umgeben sind, da diese ansonsten kein Wasser befördern können.

tiefbrunnenpumpe test

Außerdem fördern die Pumpen in der Regel keinen Schmutz, Sand oder gröbere Gegenstände mit an die Oberfläche. Jede Tiefbrunnenpumpe lässt sich grundsätzlich in drei Grundbestandteile zerlegen: Die Pumpenhydraulik, den Motor sowie das Anschlusskabel. Der Motor wird zur Erzeugung der Rotation der Pumpenwelle benötigt.

Das Anschlusskabel ist somit direkt mit dem Motor verbunden und erlaubt einen wasserfesten Betrieb. Durch eine Kupplung ist der Motor mit der Hydraulik verbunden, welche von diesem angetrieben wird. Die Rotation der Pumpenwelle sorgt somit dafür, dass das Wasser durch Zentrifugalkräfte Stück für Stück einen Schlauch hochgepumpt werden kann, bis dieses die Oberfläche erreicht.

Tiefbrunnenpumpe Test – Welche Modelle gibt es?

Die Funktionsweise der verschiedenen Pumpen ist in der Regel immer identisch. Ein Unterschied liegt jedoch zwischen den Größen und Leistungsdaten der Pumpen vor. So wird unter anderem zwischen einer 3″-Pumpe und einer 4″-Pumpe entschieden, wobei die 4″-Pumpe etwas größer als die 3″-Pumpe ist. Dadurch kann mit dieser auch mehr Wasser befördert werden, allerdings passt diese durch ihren größeren Durchmesser auch nicht in engere oder kleinere Löcher oder Brunnen.

Darüber hinaus wird bei den verschiedenen Arten von Tiefbrunnenpumpen zwischen mehrstufigen und einstufigen Pumpen, Schraubenpumpen ohne Diffusoren und Stufenräder sowie Tiefbrunnenpumpen, welche mit einer Membran aus Gummi ausgestattet sind. Einige Pumpen arbeiten zudem mit einem besonders effektiven Turbinensystem. Weitere Informationen finden sie im aktuellen Tiefbrunnenpumpe Test auf werkzeug-ratgeber.com.

Welche Verwendungszwecke ergeben sich durch Tauchpumpen?

Hauptsächlich werden Tiefbrunnenpumpen im Gartenbau, der Landwirtschaft sowie der Industrie genutzt. Eine private Verwendung kann in erster Linie im Gartenbau festgestellt werden. Die Pumpen befördern das Wasser, welcher zur Bewässerung von Pflanzen, Blumen oder dem Rasen verwendet werden kann. Das Wasser ist dabei deutlich günstiger als herkömmliches Leitungswasser. Außerdem kann eine solche Pumpe privat sogar zur Hauptwasserversorgung verwendet werden, wobei dafür ein komplexes Wasseraufbereitungssystem benötigt wird.

In der Landwirtschaft werden die Pumpen ebenfalls aufgrund ihres Kostenfaktors verwendet. Meist ist allerdings auch die Fördermenge an Wasser deutlich größer als bei einem normalen Leitungswassersystem. Ebenso ist dies der Fall in der Industrie. Wasser, welches zum Beispiel zum Kühlen stark erhitzter Geräte verwendet wird, ist meist von Tiefbrunnenpumpen befördert worden.

Vor- und Nachteile

tauchpumpe beispielDer größte Vorteil einer Tiefbrunnenpumpe liegt darin, dass nach der Installation der Pumpe in der Regel keine laufenden Kosten bestehen, da das Wasser anschließend umsonst verwendet werden kann. Das liegt meist daran, da die Pumpen auf einem Privatgrundstück angebracht werden. Dadurch rentiert sich eine solche Pumpe schon nach kurzer Zeit, da keine Kosten mehr zur Verwendung von Wasser anfallen.

Lediglich die Wartungskosten, welche alle paar Jahre anstehen, müssen getragen werden. Gerade deswegen lohnt sich eine Tiefbrunnenpumpe, wenn stets auf große Mengen an Wasser zurückgegriffen werden muss. Darüber hinaus sind die Pumpen nachhaltiger als herkömmliches Leitungswasser zu verwenden, da das Wasser direkt aus dem Grund unter dem Privatgrundstück stammt.

Dadurch fallen weniger Kosten für den Transport des Wassers an – ganz egal, ob dieses per Wasserleitung oder manuell befördert wird. Zudem lassen sich die Pumpen ideal einsetzen, um mit Wasser geflutete Räume oder Gebäude schnell leer zu pumpen. Gerade in Gefahrensituationen ergibt sich dadurch ein Vorteil.

Tiefbrunnenpumpe kaufen – Was sollte beachtet werden?

Vor dem Kauf einer Tiefbrunnenpumpe stellt die Leistung eines der wichtigsten Merkmale dar. Je nachdem, wie viel Wasser in welchem Zeitraum mit dieser befördert werden soll, wird eine unterschiedliche Leistung benötigt. Für kleinere Mengen an Wasser können schon Pumpen mit einer Leistung von 500 Watt verwendet werden, wobei Pumpen mit 1000 bis 1500 Watt und mehr für größere Mengen an Wasser benötigt werden.

Die Fördermengen der Pumpe sollte auch immer etwas höher ausfallen, als eigentlich benötigt wird. Dadurch muss die Pumpe nicht durchgehend unter maximaler Leistung betrieben werden. Auch die korrekte Förderhöhe sollte beachtet werden, welche bei einem Druck von 1 bar circa 10 m entspricht. Zu guter Letzt sind einige Zusatzfunktionen wie ein Trockenlaufschutz als hilfreich anzusehen.